Gardesana

Gardesana

Das ruhige Schaukeln der Boote in dem mittelalterlichen Hafen, die romantische Atmosphäre des Abendkonzertes unter den Rundbögen, die feierliche Anwesenheit des Scaliger Schlosses aus dem vierzehnten Jahrhundert, das Vergnügen einer gastronomischen Einladung auf der Terrasse über dem See; eine gemütliche Plauderstunde mit den Freunden an der Bar, gegenüber der einmaligen Szene des kleinen historischen Platzes; dies alles hüllt den Gast in eine bezaubernde Stimmung ein.

 

34 Zimmer im venezianischen Stil des 19. Jahrhunderts, mit Bad oder Dusche, Fön, Sat TV, Wi-Fi, Aufzug, Safe und Klimaanlage.

Terrasse mit Seeblick

Bar-Service unter den Arkaden mit Seeblick

Internet Wi-Fi kostenlos

Restaurant auf der Terrasse mit Seeblick

Privatparkplatz mit elektrischem Tor und Videobewachung 

La Storia

Am Anfang des vierzehnten Jahrhunderts wurde das Gardesana Gebäude von der Familie Calderini auf dem Fundament einer römischen Ruine errichtet und war als Warenhaus für den Transport auf dem See vorgesehen. Das Gardesana Gebäude wurde der Republik von Venedig überlassen, die im Jahre 1405 die Macht über dem Gardasee ergriff. Das Gebäude wurde Sitz des Verwaltungsrates des „Gardesana dell’Acqua“, höchster Ausdruck des bürgerlichen Lebens an der Küste in der venezianischen Epoche...